VM startet nach PCI Passthrough nicht mehr (LTO Tape SAS Anbindung)

Hat man VMware ESXi im Einsatz, ist PCI Passthrough immer wieder ein Thema, wenn man Tape-Bandlaufwerke und Tape-Loader/Libraries anschließen möchte. In Kombination mit einer Voll-Virtualisierung wird dieses Thema unabdingbar.

Ein Problem, auf das man stossen könnte, ist folgendes:

“Einschalten des Moduls MemSched fehlgeschlagen. Fehler beim Analysieren schedulerspezifischer Konfigurationsparameter. Ungültige Arbeitsspeichereinstellung für FPT: Arbeitsspeicherreservierung(sched.mem.min) sollte gleich memsize(xxxx) sein”

Die VM lässt sich nicht starten, nachdem man die PCI-Karte an die VM durchgereicht hat. Die Ursache liegt in der RAM-Anforderung für die PCI-Karte. Das Problem lässt sich nun einfach lösen, indem für die VM der gesamte RAM reserviert wird. Danach startet die VM wie gewohnt.

# Tape # SAS # LTO # ESXi # VMware

0 comments